Nach zehn Jahren Seelsorge in der Pfarrei Oberpiebing-Salching, kehrt BGR Pfarrer Dr.Raphael Mabaka am Montag in seine Heimat, die Demokratische Republik Kongo zurück. Die Verabschiedung von der Pfarrei hat am Sonntag, 25.Juli, im Rahmen eines Gottesdienstes in der Pfarrkirche Oberpiebing stattgefunden. Bischof Dr.Rudolf Voderholzer, würdigte in einem Schreiben die fast 25-jährigen treuen priesterlichen Dienste Mabakas im Bistum Regensburg und verlieh ihm die Wolfgangsmedaille der Diözese Regensburg in Gold. Die Überreichung hat am Sonntagnachmittag, durch Dekan Josef Ofenbeck, Geiselhöring, im Pfarrhof Oberpiebing stattgefunden.

In dem Schreiben heißt es unter anderem: „Als einer der ersten Mitbrüder aus einem afrikanischen Land, kamen Sie im Mai 1997 zu uns ins Bistum Regensburg. (…) Zum 1. September 2011 übertrug Ihnen Bischof Gerhard- Ludwig Müller die Sorge um die Pfarrei Oberpiebing-Salching. Von dort nehmen Sie nun, nach 10 Jahren segensreichen Wirkens, Abschied und treten in den wohlverdienten Ruhestand. In Ihrem priesterlichen Wirken bei uns, lagen Ihnen die Menschen aller Altersgruppen und in den unterschiedlichsten Lebenslagen am Herzen. In Ihrer bescheidenen, den Menschen zugewandten Art, haben Sie ihnen im Dienst des guten Hirten, die Botschaft des Evangeliums nahegebracht und durch die Sakramente der Kirche Hilfe und Beistand gegeben. Dabei sind Sie den Menschen immer mit Respekt und großer Offenheit begegnet. Das hat Ihnen die Herzen geöffnet und Ihrem priesterlichen Dienst Glaubwürdigkeit und Tiefe gegeben. Von der Taufe bis zum letzten Erdenweg begleiteten Sie die Ihnen anvertrauten Menschen. Sein stetes Lächeln brach viel Eis, wurde Ihnen beim Weggang aus einer Ihrer früheren Pfarreien bescheinigt. Dies galt auch während Ihres Dienstes in Oberpiebing-Salching. Wegen Ihres glaubhaften Vorbildes als Christ und Priester, verlieh Ihnen Bischof Gerhard-Ludwig Müller im Jahr 2010 den Ehrentitel Bischöflich Geistlicher Rat.

Für all Ihre guten und treuen Dienste die Gott alleine in ihrer ganzen Fülle kennt, sage ich Ihnen ein herzliches Vergelt`s Gott. Wir im Bistum sind dankbar, dass Sie fast 25 Jahre zu uns gehört haben. Ich wünsche Ihnen für Ihre Rückreise in Ihre afrikanische Heimat und für Ihren Ruhestand in Kinshasa Gottes reichen Segen, stabile Gesundheit und viele erfüllten Jahre“.

„Mit herzlichen Segenswünschen, Ihr Rudolf Voderholzer, Bischof von Regensburg“.

Ehrung für Pfarrer Dr. R. Mabaka (2.v.re.), mit (von links) Bürgermeister Alfons Neumeier, PGR-Sprecherin Dagmar Genau, Kirchenpfleger Thomas Wenninger, Diakon Heribert Schambeck und Dekan Josef Ofenbeck
Ehrung für Pfarrer Dr. R. Mabaka (2.v.re.), mit (von links) Bürgermeister Alfons Neumeier, PGR-Sprecherin Dagmar Genau, Kirchenpfleger Thomas Wenninger, Diakon Heribert Schambeck und Dekan Josef Ofenbeck